» Mostheuriger Moderbacher, Ebersdorf, Dorfstraße 18, 3200 Ober-Grafendorf
English Information

Die Mostbarone: Botschafter des Mostes

20 Mostviertlerinnen und Mostviertler haben sich ganz und gar dem vergorenen Birnensaft verschrieben.

Der Titel „Mostbaron“ wird nur an ausgewählte Mostviertlerinnen und Mostviertler verliehen. Er honoriert das besondere Engagement für die Region und für den Birnenmost. Derzeit tragen 20 Mostproduzenten, Gastronomen, Hoteliers und Edelbrenner diese Auszeichnung. Sie alle haben einen gemeinsamen Schwur abgelegt: die Kultur rund um den vergorenen Birnenmost zu pflegen und weiterzuentwickeln.

Jungspund, Gödnmost und „Prima Pira“ – die Klassiker

Mit Leidenschaft, Ideenreichtum und modernster Kellereitechnik verwandeln die Mostbarone die Früchte aus dem größten zusammenhängenden Birnbaumgebiet Europas zu flüssigen Genüssen. Zu den Mostbaron-Produkten zählen zum Beispiel der elegant-prickelnde Mostbaron-Most, der in Birnenholzfässern gereifte Edelbrand „Prima Pira“ und der milde Birnen-Balsamessig.

Brous, Preh und Exibatur – die neuen Gourmetmoste

Die „Gourmetmoste“ gibt es in drei Sorten mit den Namen „Brous“, „Preh“ und „Exibatur“. Die Namen beziehen sich auf alte Mostviertler Begriffe. Frei übersetzt meint der leicht-spritzige Brous (= Knospe) „Knospe trifft Frische“, der elegante Preh (= Stolz) „Stolz trifft Eleganz“ und der kraftvolle Exibatur (= Pflug) „Kraft trifft Erde“. Wegen ihrer Vollmundigkeit und des niedrigeren Alkoholgehaltes stellen sie eine ideale Alternative zu Wein dar. Sämtliche Bezugsquellen und weitere Infos finden sich auf www.gourmetmost.at.

Verkosten und lernen

Die Mostbarone laden auch zu fachkundigen Verkostungen ein und gestalten auf Anfrage für große und kleine Gruppen informative und unterhaltsame Programme – von der Mostverkostung über mostgraduelle Seminare bis hin zu Mostwanderungen.

Feste feiern

Auch aufs Feiern verstehen sich die Mostbarone bestens. Zur Zeit der Birnbaumblüte lockt der Mostfrühling mit einem bunten Veranstaltungsreigen. Höhepunkt ist jeweils der „Tag des Mostes“ am letzten Sonntag im April.
Wenn die reifen Mostbirnen aufgeklaubt werden und der junge Most in den Fässern plaudert, steht der Mostherbst auf dem Programm. Bis in den Frühwinter hinein finden zahlreiche Feste und Verkostungen statt, wo der junge Most erstmals angeboten wird.

Information, Beratung und Buchung

Mostviertel Tourismus
Adalbert Stifter-Straße 4, 3250 Wieselburg
Österreich

Telefon: +43 (0) 7416 / 521 91
Fax: +43 (0) 7416 / 530 87
E-Mail: office@mostviertel.at

www.moststrasse.at | www.mostviertel.info | www.facebook.com/mostviertel
www.mostbaron.at | www.gourmetmost.at